Skip to Main Content »

Search Site

Das erste Jahrzehnt

Schreiben Sie die erste Kundenmeinung

20,00 €
inkl. 7% MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit 2-3 Tage
ODER

Kurzübersicht

Ein Geleitwort des Kunsthistorikers Klaus Gallwitz, ein biographischer Aufsatz über Schmidhagen aus der Feder des Schriftstellers Wolfgang Lohmeyers, ein Bericht des Kurators Sepp Hiekisch-Picard vom Kunstmuseum Bochum sowie ein Nachwort des Herausgebers über die Entstehung dieses Buches ergänzen einen ungewöhnlichen Text.

Das erste Jahrzehnt

Klicken Sie doppelt auf das obere Bild, um es im voller Größe zu sehen

Verkleinern
Vergrößern

Mehr Ansichten

Details

Reinhard Schmidhagen (geb. 1914 im westfälischen Schalksmühle, gest. 1945 in Marburg) war ein Künstler der "verlorenen Generation". Er schuf Graphiken, expressionistische Porträts und Holzschnitte, darunter den unter dem Eindruck des Spanischen Bürgerkriegs entstandenen „Guernica-Zyklus“. Käthe Kollwitz sah in Schmidhagen den Künstler, der ihr Werk fortführen würde. Schmidhagens Autobiographie "Das erste Jahrzehnt" beschreibt den Werdegang eines jungen Mannes, der sich schon als Schüler zum Künstler berufen fühlt und allen Anfechtungen und Widerständen zum Trotz seinen Weg geht. Der Lebensbericht voller Intensität, Leidenschaft, Humor und sprachlicher Eleganz, der den Leser von der ersten Seite an in seinen Bann zieht, ist eine echte Trouvaille für Kunst- und Literaturfreunde.

Zusatzinformation

Autor Reinhard Schmidhagen
ISBN-10 Nein
ISBN-13 978-3-937211-68-8
Lieferzeit 2-3 Tage
Herausgeber Till R. Lohmeyer
Verlag MedienEdition Welsch

Artikelschlagworte

verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.